• MTOM rules:
    - When submitting phase opens, you are authorized to upload up to a maximum number of medias (configured by the admin).
    - Once submitting phase ends, voting phase starts and you will be able to vote for your preferred media.
    - At the end of the voting phase, the winner will be awarded !

Portohammer beim Versand ins Ausland ab 1.1.2019

oti

Rookie
COMC lasse ich im Moment aber auch ruhen. Wenn, dann nur via Tracking.
COMC ist in Sachen Versand eine Katastrophe. Das hat nicht nur was mit dem lockdown zu tun.
Im letzten Jahr war von der Versandanfrage bis zum erwarteten Versand 7 Tage.
Seit Jahresbeginn 2020 waren es mit einmal 14 Tage. Ich hatte Anfang März einen Versandauftrag erteilt (Priority, mit Tracking).
Der erwartete Versandtermin lag ein paar Tage vor dem Lockdown. Es hat am Ende 6 Wochen gedauert bis die Sendung auf die Reise ging.
Der eigentliche Versand verläuft gemäß Tracking relativ normal. (liegt aktuell beim deutschen Zoll).
Mit dem Lockdown hat COMC empfohlen die Rushed Variante beim Versand zu wählen, da die bevorzugt bearbeitet wird.
M.E. reine Geldmacherei.
Ich habe heute wieder einen Auftrag zum Versand erteilt (priority, nicht rushed). Der erwartete Versandtermin ist in 3 Monaten(!).
Soviel Rückstand könnnen die durch den lockdown gar nicht haben..
Fazit: Wer seine Karten noch vor Weihnachten haben möchte, sollte bald den Versand beauftragen.
 

Hubi

Legend
man findet schon seit 2016 Beschwerden deswegen bei blowout und co... Hauptgründe scheinen ePack und eBay zu sein und derzeit kommen natürlich andere Gründe hinzu...
 

aw8275

Sophomore
Es ist von Land zu Land unterschiedlich. Nicht nur von Deutschland, sondern natürlich auch nach Deutschland hinein. Weil ja jedes Land derzeit seine eigenen Regeln aufstellt. Ein Australier schrieb mir bspw. heute Nacht:
"...Your card has been sent via Australia Air Registered Post, please allow more than 2 weeks or up to one month for the card to arrive due to the current pandemic. I sent a card to Taiwan on the 2nd of April and it is still in quarantine at the international airport here in Australia. ..."

Das ist nun mal eben derzeit so. Gedanken sollte man sich erst machen, wenn eBay- und Paypal-Reklamationsfristen ran sind. eBay müsste 45 Tage nach Bezahldatum sein, bei Paypal 30 Tage nach dem auf eBay.de angegebenen Lieferdatum.
Ich warte bereits 6 Wochen auf ne Karte aus Australien..
 

oti

Rookie
Die komplette Öffnung des USA-Versands dauert bei der Deutschen Post wohl noch etwas länger.
Ab nächste Woche reduziert Sie zumindest den "Krisenzuschlag" für Pakete.
(Ist wahrscheinlich einfach zu lukrativ, um darauf zu verzichten..)
Warenpost unverändert nicht möglich.
News heute 12:00 Uhr:

USA:
Die Transportkapazitäten in die Vereinigten Staaten von Amerika sind aktuell erheblich reduziert, so dass der Versand von Briefen und Paketen nur unter besonderen Maßnahmen aufrechterhalten werden kann.
  • Der Versand von Briefsendungen mit einem Gewicht bis zu 500 g und einer maximalen Dicke von 2 cm (Dokumentenversand) in die USA ist weiterhin möglich
  • Der Versand von Warenpost- und Päckchen-Sendungen in die USA wird bis auf Weiteres nicht mehr angeboten
  • Für Privatkunden: Für den Paketversand in die USA steht seit dem 01.04.2020 bis auf Weiteres nur noch der Versand von Paketen in Verbindung mit dem Service Premium zur Verfügung
  • Für Geschäftskunden/Vertragskunden: Der Versand von DHL Paket International-Sendungen ist bis auf Weiteres möglich. Bitte beachten Sie, dass wir für jedes Paket einen Krisenzuschlag international i.H.v. 16 EUR erheben.
    Ab Montag, dem 11. Mai 2020 werden wir den Krisenzuschlag International für die USA auf einen gewichtsbasierten Zuschlag in Höhe von 2,20 EUR pro angefangenem Kilogramm umstellen. Insbesondere für die Versender von leichten Paketsendungen bis ca. 7 kg sinkt dadurch der Preis für die Destination USA zum Teil erheblich.
  • Für europäische Geschäftskunden: „Deutsche Post Packet“-Produkte können bis auf Weiteres noch versandt werden.
    Bitte beachten Sie, dass für alle „Packet“-Produkte die Preise aufgrund der internationalen Krise erhöht wurden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Account Manager in Ihrem europäischen Länderbüro.
 

Murderdoll

Legend
Wartet jemand von euch auf Zustellung vom Zollamt in Frankfurt?

Dort liegt seit 48 Tagen (!!!), ein Paket von mir aus Amiland, Tracking sagt nichts neues! Könnte diese lange Warte/Bearbeitungszeit wegen der Corona Thematik sein oder sollte ich davon ausgehen, dass meine Order verloren gegangen ist?

Längere Wartezeiten sind kein Thema, aber knapp 50 Tage im Zollamt?!?

Nachverfolgung habe ich bereits angestoßen, aber das kenne ich bereits aus der Vergangenheit, da wird sich wohl nichts tun!
 

skybox81

Kindergarden
Wir warten auch schon seit über einem Monat auf Pakete, die beim Zoll liegen - keine allzu wichtige Ware, sonst hätten wir schon mal nachgehakt.
Üblicherweise klären wir das direkt mit unserem Sachbearbeiter beim für uns zuständigen Zollamt, der alle unsere Auslandssendungen abfertigt.
Du kannst Dein Glück auch direkt beim Zollamt in Frankfurt versuchen, die haben das im Regal liegen :cool:
 

Goleador

Legend
Nachdem ich heute in der Zeitung gelesen habe, das die österreichische Post wieder in 80 Länder versendet,
bin ich mit meinen beiden Briefsendungen für Nordamerika, die bei mir nun schon drei Wochen herum
liegen, gleich zur Post gegangen und siehe da, beide Sendungen (Kanada und USA),
per Einschreiben wurden wieder entgegengenommen und werden wieder angenommen und versendet.

Geht doch.

Pfiat eich (y)
 

skybox81

Kindergarden
In Deutschland werden sie auch angenommen - und nach vier Tagen wieder zum Absender zurückgebracht :cool:
 

charly41

Legend
super info Roman, ich habe auch noch einige Amerika Briefchen herumliegen, werde asap damit zur Post latschen, hoffentlich passiert nicht dasselbe wie in D (post Skybox81), dass die nach ein paar Tagen wieder zurückkommen :unsure:

Nachdem ich heute in der Zeitung gelesen habe, das die österreichische Post wieder in 80 Länder versendet,
bin ich mit meinen beiden Briefsendungen für Nordamerika, die bei mir nun schon drei Wochen herum
liegen, gleich zur Post gegangen und siehe da, beide Sendungen (Kanada und USA),
per Einschreiben wurden wieder entgegengenommen und werden wieder angenommen und versendet.

Geht doch.

Pfiat eich (y)
 

Neuphi

College Player
Comc
Neuphi
Instagram
@Neuphi_bbtc
super info Roman, ich habe auch noch einige Amerika Briefchen herumliegen, werde asap damit zur Post latschen, hoffentlich passiert nicht dasselbe wie in D (post Skybox81), dass die nach ein paar Tagen wieder zurückkommen :unsure:
Das passier nicht bei uns.
Die lassen die Post (vermutlich) am Flughafen vergammeln.
Hab dort schon paar Briefe liegen. Manvhe seit Ende März...
 

charly41

Legend
oh Gott !! So etwas ähnliches habe ich befürchtet, aber das das Ebay-deals sind werde ich die Sendungen trotzdem aufgeben, dann
kann ich wenigstens die tracking # bekanntgeben und nur hoffen, dass die Briefe dann irgendwann doch ankommen :sick:

Das passier nicht bei uns.
Die lassen die Post (vermutlich) am Flughafen vergammeln.
Hab dort schon paar Briefe liegen. Manvhe seit Ende März...
 

Neuphi

College Player
Comc
Neuphi
Instagram
@Neuphi_bbtc
oh Gott !! So etwas ähnliches habe ich befürchtet, aber das das Ebay-deals sind werde ich die Sendungen trotzdem aufgeben, dann
kann ich wenigstens die tracking # bekanntgeben und nur hoffen, dass die Briefe dann irgendwann doch ankommen :sick:
Hab ich am Montag auch so gemacht... und jeden einzelnen Käufer angeschrieben, dass ich nicht sagen kann wie lang es dauert
 

mompitz

Legend
Instagram
@Themompitz
Mal eine andere Frage, warum verkauft Ihr aktuell bei ebay.com, obwohl Ihr wisst, dass die Lieferung ausserhalb der Tolernazzeit sein kann? Mir persönlich wäre das zu gewagt, da ich mit negativer Bewertung oder Karte und Geld weg rechnen müsste. :confused:
 

Neuphi

College Player
Comc
Neuphi
Instagram
@Neuphi_bbtc
Mein letzter .com Verkauf war eben ende März. Da war ja noch offiziell alles in Ordnung.
Beim Rest hatte ich keine Lust die Versandoptionen bei über 600 eingestellten Karten zu ändern.
Die meisten Käufer hatten aber auch echt Verständnis/Geduld für die Verzögerung.
2 Käufe wurden bei mir abgebrochen.
 

charly41

Legend
die Käufe fanden gerade zu Beginn der Krise statt und dann blitzschnell konnte man nichts mehr liefern, ich habe die Käufer dahingehend
informiert und refund angeboten, aber die waren alle recht einsichtig !

Mal eine andere Frage, warum verkauft Ihr aktuell bei ebay.com, obwohl Ihr wisst, dass die Lieferung ausserhalb der Tolernazzeit sein kann? Mir persönlich wäre das zu gewagt, da ich mit negativer Bewertung oder Karte und Geld weg rechnen müsste. :confused:
 

Sidy

Legend
Also ich kann nur sagen, auch ein größeres Lot auf ebay.com nach Kanada Mitte März verkauft. Erst sah es so aus, dass DHL auf dem Weg zum Export das Apket verloren hat. Dann nach 9 Tage verlässt es endlich Deutschland. Dann lag es rund 2 Wochen in Kanada zur Verzollung rum, Weitertransport war dann am 13.4. und seit dem steht nur in Zustellung aber es kommt wohl nicht an. Also eigentlich will man aktuell gar nicht mehr ins Ausland anbieten. Kann mich glücklich schätzen das der Käufer nicht ganz das Arschloch ist, Kommunikation geht und er auch ein wenig wartet. Aber als DHL dann zum 1.4. alles umgestellt hatte, hatte ich bei Ebay auch alles nur noch auf USA + die Zusatzgebühr gestellt hatte. Man hat ja auch nicht jedesmal Bock zu schauen, ob das Land nun beliefert wird oder nicht von DHL.
 

ericsson

Kindergarden
Must send first
Ich habe vor ner Woche angefangen bei Ebay zu verkaufen und weiß nicht wie ich es mit dem internationalen Versand händeln soll. Normalerweise müsste man ja per Päckchen/Paket verschicken, da es sich bei den Karten nicht um Dokumente handelt. Versendet ihr trotzdem per Brief? Wie sind dabei eure Erfahrungswerte? Wenn der Brief bei der Poststelle angenommen wird, heißt es das er bereits durchgegangen ist oder kann's da trotzdem noch Probleme diesbezüglich geben (Corona mal ausgenommen)? Bin dankbar für jede Info :)
 

skybox81

Kindergarden
Also ich kann nur sagen, auch ein größeres Lot auf ebay.com nach Kanada Mitte März verkauft. Erst sah es so aus, dass DHL auf dem Weg zum Export das Apket verloren hat. Dann nach 9 Tage verlässt es endlich Deutschland. Dann lag es rund 2 Wochen in Kanada zur Verzollung rum, Weitertransport war dann am 13.4. und seit dem steht nur in Zustellung aber es kommt wohl nicht an. Also eigentlich will man aktuell gar nicht mehr ins Ausland anbieten. Kann mich glücklich schätzen das der Käufer nicht ganz das Arschloch ist, Kommunikation geht und er auch ein wenig wartet. Aber als DHL dann zum 1.4. alles umgestellt hatte, hatte ich bei Ebay auch alles nur noch auf USA + die Zusatzgebühr gestellt hatte. Man hat ja auch nicht jedesmal Bock zu schauen, ob das Land nun beliefert wird oder nicht von DHL.
In der aktuellen Situation, die die ganze Welt aus den Angeln hebt, sollte mal darüber nachdenken, ob Kritik an der Leistung der Post gerechtfertigt ist oder nicht. Meiner Ansicht nach funktioniert der Post-Transport weltweit absolut zufriedenstellend. Dass aufgrund der Corona-Krise diverse Länder ggf. nur eingeschränkt beliefert werden oder die Zustellung mitunter länger dauert als gewohnt, ist logisch.
Die Lösung für Deinen Problemfall: Einfach nie mehr ins Ausland verkaufen und wenn Du keinen Bock hast, Dich über die Situation zu informieren: Lass es sein. Problem gelöst :)
 

Sidy

Legend
In der aktuellen Situation, die die ganze Welt aus den Angeln hebt, sollte mal darüber nachdenken, ob Kritik an der Leistung der Post gerechtfertigt ist oder nicht. Meiner Ansicht nach funktioniert der Post-Transport weltweit absolut zufriedenstellend. Dass aufgrund der Corona-Krise diverse Länder ggf. nur eingeschränkt beliefert werden oder die Zustellung mitunter länger dauert als gewohnt, ist logisch.
Die Lösung für Deinen Problemfall: Einfach nie mehr ins Ausland verkaufen und wenn Du keinen Bock hast, Dich über die Situation zu informieren: Lass es sein. Problem gelöst :)
Ja danke für dein bla bla. Also auch wenn in der aktuellen Lage die Post etwas langsamer läuft. Was ja ok ist, erwarte ich trotzdem keine Fehler was damit schon anfing, dass schon der Versand von Berlin zum Exportausgang nicht mal ordentlich ablief und schon Fehlermeldungen im System waren und wenn das ganze nun Tracking hat, sich das Paket seit dem 13.4. per Canada Post in Zustellung im Land befindet, die aber keinen weiteren Status benennen können und auf Nachfrage des Empfänger dem sagen, wir nix wissen er soll doch dem Absender fragen was mein Spediteur (also DHL) dazu sagt, dann habe ich dafür kein Verständnis mehr mit der kanadischen Post und dann läuft da überhaupt nix zufriedenstellend und Kritik ist mehr als gerechtfertigt! Das Paket ist nun seit 4 Wochen in Kanada in Zustellung und keiner kann sagen wo es ist. Aber stimm, alles supi und das ist natürlich angemessen. Wird bestimmt per Hundeschlitten transpotiert.

Ich muss mich über keine Situation informieren, da ich das wusste und mein Paket schon vorher weg ging und alles andere zum 1.4. dann umgestellt habe. Aber das hätte man auch gemerkt, hätte man meinen Beitrag richtig bis zum Ende gelesen.


Fakt ist mit den Auslandsbriefwarenversand bis Ende 2018 hatte man weniger Probleme und Ärger als seit 2019 mit den Paketversand von DHL.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben