• MTOM rules:
    - When submitting phase opens, you are authorized to upload up to a maximum number of medias (configured by the admin).
    - Once submitting phase ends, voting phase starts and you will be able to vote for your preferred media.
    - At the end of the voting phase, the winner will be awarded !

TOPPS PROJECT 2020 BASEBALL

preuschi

Hall of Fame
Stark abwärts geht es mit den Preisen für die meisten Karten. Hier hat es viele Zweitmarkt-Spekulanten arg erwischt, insbesondere wohl Neulinge.

Bspw. bei Karte Nr. 2 Sandy Koufax. Spitzenpreise Richtung 1.700 USD, wie hier mit einem 2 Punkte-Feedback-Käufer
Aktuell ist die Karte noch 365 USD wert:

Auch die großen Namen wie Ken Griffey Jr. geben stark nach. 1.500 USD sah man noch Ende Mai:
Aktuell sind es 430 USD:

Auf den ersten Blick scheint fast alles mindestens 50% im Minus zu liegen, im Vergleich zu den Spitzenpreisen von Ende Mai. Und im Grunde ist auch das alles noch viel zu hoch. Aus den neueren Serien werden mittlerweile gar 100er Lots von Ken Griffey Jr. angeboten:

Die Idee Künstler in den Markt einzubinden ist grundsätzlich hervorragend. Nur so, wie Topps das hier gemacht hat, könnte das zur Katastrophe werden. Fast 400 unterschiedliche Karten sollen produziert werden ? Plus Artist Proofs ? Print Run bis zu 100.000 für Griffey, aber auch andere Spieler jüngst mit 30.000+. So fährt das Projekt letzten Endes mächtig gegen die Wand.
Denn trotz der starken Zunahme an Sammlern im Hobby, gibt es mehr und mehr Spekulanten. Doch dafür, dass Sammelobjekte langfristig an Wert gewinnen, benötigt es auch langfristige Sammler. Und die wird es für 100.000 Griffey´s, welche man im Internet käuflich erwerben konnte, nicht geben.

Interessant ist, dass eine C.C.Sabathia zum Preis von 9.99 USD quasi gerade eben nur noch auf einen Print Run von 383 kam. Nun wird dieser Pitcher nicht gerade viel gesammelt. Aber 383 ist nun nicht sehr viel. Wären Griffey, Ichiro, Trout und Co. so in dem Bereich von Topps limitiert gewesen, wäre das aktuelle Debakel wohl vermieden worden. Aber da stand für Topps anscheinend die Profitmaximierung im Vordergrund. Schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

Users who viewed this discussion (Total:0)

Oben